Microsoft 15.05.2019

Microsoft Build – Diese drei Ankündigungen verändern die Zukunft der Arbeit.

Die Microsoft Build ist eine jährliche Veranstaltung, bei der Microsoft über zukünftige Entwicklungen informiert. 2019 standen unter anderem die Themen Künstliche Intelligenz, Microsoft Azure und verbesserte Office-Anwendungen im Fokus. Diese drei Ankündigungen werden unsere Arbeitswelt in Zukunft verändern.

Artikel teilen

Autonome Roboter zur Unterstützung von Unternehmen.

 

Deloitte beschreibt autonome Roboter als „Vorrichtungen, die so auf ihre Aufgabenerfüllung programmiert werden können, dass keine, oder nur minimale menschliche Eingriffe oder Interaktionen erforderlich sind“. Solche Maschinen können von unterschiedlicher Größe und Funktionalität sein. Künstliche Intelligenz ermöglicht es ihnen, ihre Umgebung zu verstehen und selbstständige Entscheidungen zu treffen. Sie können unter für den Menschen gefährlichen Bedingungen arbeiten, um das Verletzungsrisiko zu minimieren oder die Leistung zu steigern. Zudem können sie mit Menschen Seite an Seite arbeiten und Routineaufgaben schneller und genauer ausführen - zum Beispiel Fertigungsaufgaben.

 

Bei der Build 2019 hat Microsoft angekündigt, an der "End-to-End-Toolchain" zu arbeiten, um Unternehmen beim Einsatz solcher Roboter zu unterstützen. Die Lösung ermöglicht den Unternehmen die Entwicklung von Systemen, die auf spezifische Ziele zugeschnitten sind - von Maschinen, die Menschen bei der Bewältigung von Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Stürmen unterstützen könnten, bis hin zu Maschinen, die in der Produktion arbeiten.

 

Die Plattform wird durch Microsoft-Dienste wie Azure und Microsoft AI unterstützt. Die erste Komponente wurde bereits angekündigt und Spezialisten, die sich für das Thema Robotik interessieren, haben die Möglichkeit, sich für eine begrenzte Vorschau der Microsoft Plattform für autonome Systeme zu registrieren.

 

Obwohl dieses Projekt erst kürzlich gestartet wurde, unterstützt Microsoft bereits jetzt Unternehmen mit dieser Lösung. Toyota Material Handling – als führender Hersteller von Gabelstaplern – nutzt Microsoft-Technologien, um "smarte" Gabelstapler zu entwickeln. 

 

Microsoft Azure Machine Learning Services.

 

Recorded Future hat das ultimative Ziel des maschinellen Lernens als „Weg zur Ermöglichung von Softwareanwendungen, die präziser werden, ohne für diesen Zweck programmiert werden zu müssen“ beschrieben. 

 

Maschinelles Lernen wird heute in vielen Anwendungen eingesetzt – von CRM-Systemen, die Vertriebsmitarbeiter bei der Analyse und Priorisierung von E-Mails unterstützen, bis hin zu HR-Anwendungen, die bei der Identifizierung der am besten geeigneten Mitarbeiter helfen; um nur zwei Beispiele zu nennen.

 

Microsoft hat erklärt, dass „die Ankündigungen auf der Build 2019 einen wichtigen Meilenstein für das Wachstum und den Ausbau von Azure Machine Learning darstellen und dem gesamten Lebenszyklus des maschinellen Lernens Kraft verleihen". Eine der wichtigsten Ankündigungen war die eines visuellen Interfaces für die Entwicklung maschineller Lernmodelle zur Unterstützung des Geschäftsbetriebes für Kunden ganz ohne Programmierkenntnisse. Microsoft wird in den kommenden Monaten, wenn die Lösungen von der Vorschau zur allgemeinen Verfügbarkeit übergehen, weitere Informationen bereitstellen.

 

KI in Microsoft 365 und Office 365.

 

Microsoft wird künftig Künstliche Intelligent in Microsoft 365 und Office 365 nutzen,  um das Arbeiten noch effizienter zu gestalten. Die intelligente Microsoft Suche hilft Mitarbeitern, sich nicht zwischen verschiedenen Ressourcen zu verlieren und liefert relevante Suchergebnisse. Dies kann sogar bis hin zur Anzeige des Handbuchs der Personalabteilung in den Suchergebnissen reichen, wenn ein Mitarbeiter eine Frage zu Arbeitszeiten hat.

 

Die neue Funktion "Ideen" in Microsoft Word kann Mitarbeitern Vorschläge für geschriebene Sätze oder eine Schätzung der erforderlichen Lesezeit des Textes anzeigen. Dies ist nur eine kleine Auswahl an Beispielen, wie Microsoft Unternehmen bei der Erfüllung ihrer täglichen Aufgaben in bekannten Anwendungen unterstützten wird.

 

renata_avlas.png
Renata Ana Avlas
IT Consultant Client Management