Microsoft Project & Technologien

Urlaubzeiten in Gantt-Diagramm anzeigen Teil 5

21.07.2018 01:00

Nun haben wir es fast geschafft. Nachdem wir in unserem 2 Teil das Fentser für die Ressourcenauswahl erstellt haben und in Teil 3 und 4 die jeweiligen Module zur Darstellung und löschen der arbeitsfreien Tage, werden wir nun in diesem Teil die Buttons in der erstellten Form „“ hinzufügen. Dadurch können Sie die Module dann durch klicken ausführen lassen.

Hinweis: Makros sind für Unternehmen immer ein Sicherheitsrisiko. Darum warne ich immer meine Kunden vor einer generellen Aktivierung. Wie Sie Ihr Unternehmen durch den Einsatz von Makro-Zertifikate schützen können, habe ich in diesen Artikeln () beschrieben.

Öffnen Sie erneut Microsoft Project und den Visual-Basic Editor. Öffnen Sie den Pfad „Formulare“ und öffnen Sie das Formular „FormBechtleUrlaub“, indem Sie einen Doppelklick ausführen.

clip_image002

Gehen Sie nun auf die Toolsammlung. Klicken Sie auf „Befehlsfläche“.

clip_image004

Hinweis: Sollten Sie aus versehen die Toolsammlung gechlossen haben, so können Sie diese über „Ansicht -> Werkzeugsammlung“ wieder einblenden.

Gehen Sie mit der Maus die Form „FormBechtleUrlaub“ und zeichnen Sie einen gewünschten Button in der gewünschten Größe. Wiederholen Sie den Vorgang für den zweiten Button. Ihre Darstellung sollte nun wie folgt aussehen.

clip_image006

Geben Sie nun die Beschriftungen der Buttons ein. Dies können Sie über das Eigenschaftsfeld auf der linken Seite durchführen. Der eine Button soll „Auswahl“ und der andere Button soll den Namen „Zurück“ erhalten. Klicken Sie nun auf Button „CommandButton1“ und tragen Sie unter den Button-Eigenschaften unter (Name) „ButtonAuswahl“ ein und unter Caption „Auswahl“ ein.

clip_image007

Wiederholen Sie den Vorgang für für den Button „CommandButton2“. Tragen Sie hier als (Namen) „ButViewDekete“ und unter Caption „Zurück“ ein. Ihre Form-Maske sollte nun wie folgt aussehen.

clip_image009

Sehr gut- wir haben nun die Grundlage geschaffen. Nun müssen wir nur noch den Buttons beibringen, dass diese die entsprechenden Module aufrufen müssen, wenn diese angeklickt werden. Führen Sie hierzu einen Doppelklick auf den Button „Auswahl“ aus. Sie landen automatisch in dem entsprechenden SUB. Nun ist es relativ einfach. Mit „Call“ können wir festlegen, welches Modul aufgerufen werden soll. Allerdings müssen wir nicht nur das Modul aufrufen, sondern auch das gewünschte SUB. In unserem Fall heißt das Modul „AddUrlaub“ und das “Sub UrlaubChecker(). Dadurch geben wir den Befehl Call AddUrlaub.UrlaubChecker ein.

clip_image011

Wiederholen Sie dies für den Butoon „Zurück“ hier lautet der Befehl „Call DelUralub.DeleteUrlaub“.

clip_image013

Hinweis: Achten Sie bei der Modulerstellung immer darauf, dass der Modulname nie mit dem Namen eines Sub übereinstimmt. Dann erhalten Sie einen Fehler.

Geschafft – wir sind nun fertig. Testen wir unser VBA-Programm. Hierzu müssen wir als Erstes natürlich den Urlaub bei einer Ressource eintragen. In meinem Fall möchte ich der Ressource „Bob“ den Urlaub zuteilen. Wir erinnern uns – sollten wir Urlaub eintragen, sollte dieser für die Ressource angezeigt werden. Hier ist es egal ob die entsprechende Ressource alleine einem Arbeitspaket zugeteilt wurde, oder ob die Ressource mit mehreren dem Arbeitspaket zugeteilt wurde. In meiner Beispieldatei läuft mein Projekt vom 24.07 bis 25.08. Arbeitspaket 1 wird nur von Bob durchgeführt, Arbeitspaket 4 wird von Bob und Heppo durchgeführt. Arbeitspaket 1 – läuft vom 24.07 -26.07, Arbeitspaket 2 vom 21.08 – 25.08. Tragen wir also für Bob zwei Urlaube ein. Am 24.7 (Mo) nimmt er sich einen Tag, in der Woche vom 21.8 – 25.08 nimmt er sich den Montag und Dienstag frei (21.8 & 22.08). Öffnen Sie hierzu den persönlichen Kalender der Ressource. Klicken Sie hierzu auf die Registerkarte „Projekte“ und wählen Sie den Button „Arbeitszeit ändern“. Wählen Sie unter Kalender den Kalender für Bob aus.

clip_image014

Geben Sie nun die Urlaube ein. Geben Sie als Beschreibung „Urlaub“ und die entsprechenden Zeiträume ein. Dies müsste dann wie folgt aussehen. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit „OK“.

clip_image016

Test wir nun unser Programm. Wechseln Sie hierzu wieder in den VBA-Editor und führen Sie einen Doppelklick auf der Form aus. Klicken Sie dann im oberen Bereich auf den grünen Play-Button

clip_image018

Wählen Sie nun die Ressource „Bob“ aus und klicken Sie dann auf „Auswahl“. Wie Sie erkennen können, wird Ihnen die arbeitsfreie Zeit in der ersten Periode richtig angezeigt,

clip_image020

Und in der zweiten Periode- ob wohl eine zweite Ressource dem Arbeitspaket zugeteilt wurde auch.

clip_image022

Überprüfen Sie nun, ob mit dem Button „Zurück“ die Formatierung wieder zurückgesetzt wird. Klicken Sie hierzu erneut auf den grünen Play-Button wie oben beschrieben. Klicken Sie nun auf „Zurück“. Schließen Sie das Fenster und überprüfen Sie, ob die Einstellungen zurückgesetzt wurden. Nun sollte die Standardformatierung wieder zu sehen sein.

Nun ist es natürlich immer sehr müßig die Makros von Hand auszuführen. Aus diesem Grund werden wir in meinem letzten Beitrag eine benutzerdefinierte Registerkarte erstellen und hier einen Button hinterlegen, damit Sie das Programm einfach ausführen können.

Torben Blankertz. Microsoft Project Blog

_

Autor

blankertz_torben.jpg

Torben Blankertz

Funktion: IT-Consultant - Microsoft Competence Team
Standort: Köln

Meine Motivation:

Menschen zu helfen.

Zertifikate:

Microsoft zertifiziert

Stichwörter

kalender  makrosicherheit  ms-project  ms-project-2007  ms-project-2010  project-2003  project-2013  project-2016  urlaubstage-eingeben-microsoft-project  urlaubstage-mit-microsoft-project 

 
 
 Cookie-Kontrolle.

Dieser Internetauftritt verwendet Cookies um Informationen auf Ihrem Client zu speichern.

Ihre Browsereinstellungen verhindern das Setzen von Cookies.
Ihre Browsereinstellungen erlauben das Setzen von Cookies.
Funktionale Cookies sind deaktiviert.
Funktionale Cookies sind aktiviert.
Zu den Einstellungen