Cloud Computing

Azure Cosmos DB - Ein kurzer erster Blick

23.03.2018 17:00

Welche Vorteile bietet Azure Cosmos DB?

Azure Cosmos DB wurde grundsätzlich für horizontale Skalierbarkeit und globale Verteilung konzipiert. Dieser Datenbankdienst bietet eine globale Verteilung über viele Azure-Regionen hinweg, auf die Weise, dass er die Nutzer-Daten durchschauber skaliert und dort repliziert, wo sie benötigt werden. Azure Cosmos DB garantiert weltweit Hochverfügbarkeit mit niedriger Latenz und Multihostingfunktionen. Damit sorgt dieser global verteilter Datenbankdienst für kurze Reaktionszeiten und schnellen Zugriff auf Big Data. Sie können nur mit Azure Cosmos verschiede Daten Modele in einer Datenbank nutzen und indizieren. Das ARS-basierte (Atom Record Sequence) Datenmodell, das Azure Cosmos DB zugrunde liegt, unterstützt von Haus aus mehrere Datenmodelle. Hierzu zählen unter anderem Modelle für Dokumente, Diagramme, Schlüssel-Wert-Paare, Tabellen und Spaltendaten.

azurecosmosdb_klein

Für den Zugriff auf die Datenmodelle stehen verschiedene APIs zur verfügung:

  • SQL-API:
    Ein schemaloses JSON-Datenbankmodul mit umfangreichen SQL-Abfragefunktionen
  • MongoDB-API:
    Eine extrem skalierbare MongoDB-as-a-Service-Lösung auf der Grundlage der Azure Cosmos DB-Plattform Kompatibel mit bestehenden MongoDB-Bibliotheken, -Treibern, -Tools und -Anwendungen
  • Cassandra-API:
    Eine global verteile Cassandra-as-a-Service-Lösung auf der Grundlage der Azure Cosmos DB-Plattform Kompatibel mit vorhandenen Apache Cassandra-Bibliotheken, -Treibern, -Tools und -Anwendungen
  • Graph (Gremlin)-API:
    Ein vollständig verwalteter, horizontal skalierbarer Graphdatenbankdienst, der die Erstellung und Ausführung von Anwendungen mit verbundenen Datasets erleichtert, die Open Graph-APIs unterstützen (auf der Grundlage der Apache TinkerPop-Spezifikation, Apache Gremlin).
  • Tabellen-API:
    Ein Schlüssel-Wert-Datenbankdienst zur Bereitstellung von Premiumfunktionen (beispielsweise automatische Indizierung, garantierte geringe Wartezeiten, globale Verteilung) für vorhandene Azure Table Storage-Anwendungen. App-Änderungen sind dabei nicht erforderlich.

Elastische Skalierung überall und jederzeit
Der Nutzer bezahlt bei Azure Cosmos DB allein für den Speicherplatz und Durchsatz, den er wirklich braucht. Azure Cosmos DB ergänzt optimal Ihre serverlosen Anwendungen. Azure Cosmos DB gewährleistet eine elastische und unabhängige Skalierung von Durchsatz und Speicher rund um den Globus zu jedem Zeitpunkt. Außerdem garantiert die Azure Cosmos DB Latenzen von unter 15 ms für Schreibvorgänge und unter 10 ms für Lesevorgänge im 99. Perzentil. Dies ist zurzeit der einzige Dienst, der umfangreiche, branchenführende SLAs für eine Hochverfügbarkeit von 99,999 % bietet. Der Durchsatz wird in Azure Cosmos DB, dem Nachfolger der Document-DB, in Anforderungseinheiten gemessen.

Azure Cosmos DB unterstützt eine Reihe von APIs sowie diverse Datentypen um auf Daten von Gremlin, Azure Tables, DocumentDB SQL und MongoDB zugreifen zu können. Als ein Multi-Model-Datenbank-Service, richtet sich Azure Cosmos DB an erster Stelle an rechenintensiven Anwendungen und hochperformante Cloud-Dienste. Der neue Sevice von Azure bietet auch eine horizontale und lokale Skalierung und eignet sich damit z.B. für Anwendungen im Bereich IoT (Internet of Things), mobilen Anwendungen oder künstliche Intelligenz. Azure Cosmos DB setzt auf den schon existierndem NoSQL-Service DocumentDB auf. Nutzer können aus DocumentDB in CosmosDB ohne Aufpreis migrieren. Jetzt ist der DocumentDB-Dienst Teil des Cosmos DB-Diensts von Microsoft Azure und manifestieren sich als SQL-API.

Gut definierte Konsistenzoptionen
Die operationale Datenbank bietet zurzeit fünf Konsistenzebenen – begrenzte Veraltung, starke Veraltung, Sitzungskonsistenz, konsistentes Präfix und Letztlich.

five-consistency-levels

„Sitzung“, „Letztlich“, „Begrenzte Veraltung“ und „Präfixkonsistenz“, die als gelockerte Konsistenzmodelle bezeichnet werden, bieten weniger Konsistenz als „Stark“.  Diese fünf Konsistenzebenen bieten den Anwendern die Möglichkeit, zwischen Verfügbarkeit, Konsistenz und Latenz fundierte Kompromisse zu finden.

Anwender können neben fünf diversen Konsistenz-Optionen auch NoSQL-Konsistenzen über SQL adressieren. Azure Cosmos DB stellt eine ideale Lösung für Mobil-, Gaming-, Web- und IoT-Anwendungen, wenn wichtige Anforderungen Hochverfügbarkeit, niedrige Latenz, vorhersagbarer Durchsatz und schemafreie Datenmodelle sind.

Bei Cosmos DB handelt es sich um eine flexible Datenbank, welche nach Wünschen der Anwender eingestellt werden kann. Cosmos DB ist als eine global verteilte, mehrmandantenfähige Datenbank von Microsoft ursprünglich für die Cloud gemacht. Azure Cosmos DB unterstützt darüber hinaus die MongoDB-API, die Graph-API, die Cassandra-API und die Table-API. Da Azure Cosmos DB hierarchische Daten sowie flexible Schemas unterstützt, ist sie auch zum Speichern von Produktkatalogdaten gut geeignet. Azure Cosmos DB bietet auch den Spieleentwicklern viele Vorteile und wird deswegen von Spielen wie Halo 5: Guardians, Next Games oder The Walking Dead: No Man's Land benutzt. Um während des Spiels jede Verzögerung zu vermeiden, unterstützt Azure Cosmos DB Schreib- und Lesevorgänge in Millisekunden. Global verteilter Datenbankdienst wird oft in Web- und Mobilanwendungen benutzt und ist zum Erstellen umfangreicher Personalisierungen, für die Integration in Drittanbieterdienste und die Modellierung sozialer Interaktionen geeignet.

 

 

_

Autor

nielsophey

Niels Ophey

Funktion: Cloud Solution Architekt
Standort: Bechtle Logistik und Service

Meine Motivation:

Allem voran möchte ich unsere Kunden informieren – über Neuigkeiten, Trends und nachhaltige Entwicklungen rund um die Cloud. Auf Feedback und Diskussionen bin ich gespannt, und natürlich auf den fachlichen Austausch. Wenn ich außerdem mein Interesse und die Begeisterung für das Themenfeld Cloud Computing an einige weitergeben kann, habe ich mein Ziel erreicht.

Kurzprofil:

Neben den klassischen Themen (Infrastruktur, Client, Server, Netzwerk) und allen Themen rund um den Hersteller Microsoft bewegt sich Niels Ophey in den letzten Jahren primär in der Business-Architektur-Beratung. Erfolgreiche IT-Strategie und -Beratung, u.a. im Bereich Cloud-Computing sind seine Kerngebiete.

In seiner Rolle als Cloud Solution Architekt und als P-Seller von Microsoft begleitet Niels Ophey unsere Kunden auf dem Weg in die Cloud. Egal ob on premise, hybrid oder public Cloud Lösungen.


Stichwörter

Azure  Cosmos DB  Data 

 
Diese Seite teilen:   Xing Facebook Twitter
 
 Cookie-Kontrolle.

Dieser Internetauftritt verwendet Cookies um Informationen auf Ihrem Client zu speichern.

Ihre Browsereinstellungen verhindern das Setzen von Cookies.
Ihre Browsereinstellungen erlauben das Setzen von Cookies.
Funktionale Cookies sind deaktiviert.
Funktionale Cookies sind aktiviert.
Zu den Einstellungen